Sonntag, 15. Oktober 2017

Globetrottel - Großglockner Part I


Nun haben wir also Deutschland hinter uns gelassen und sind auf dem Weg Richtung Italien. Nun kann man diesen Weg auf vielerlei Art gehen oder fahren. Wir haben uns entschlossen über die Großglockner Hochalpenstraße zu fahren um ein paar schöne Panoramen zu machen.
Das schönste was mir gelungen ist, seht ihr hier gleich als erstes. Alleine dafür hat es sich gelohnt die Passtraße hochzukurven. Fantastisches Wetter hatten wir obendrein, obwohl es sich immer mehr zuzog. Aber Berge ohne Wolken sind weit weniger dramatisch also kamen die mir jedenfalls Fototechnisch sehr entgegen. Kurzzeitig stand auch die Idee im Raum einfach oben die Nacht zu verbringen aber da wir Mittag schon oben waren,hätte das wohl zu viel gekostet und war wie man am nächsten Morgen sehen sollte die richtige Entscheidung gewesen. Wir waren nämlich auf dem Weg zum Pragser Wildsee aber dazu irgendwann mehr. Fährt man die Hochalpenstraße sollte man sich auf jeden Fall die Zeit nehmen und sich oben mal hinsetzen. Einen Happen Essen oder zu mindestens einen Kaffee mit diesem fantastischen Panorama genießen.
Klasse für Freunde von Panoramafotografie. Da ich mein Nodalpunktadapter gar nicht dabei hatte, habe ich alle Einzelbilder aus der Hand geschossen, was bei dem Licht und der Entfernung zu den Bergen kein Problem ist. Besonders aber habe ich in Verbindung mit den aufbauenden Wolken an dramatische Schwarz Weiß Fotos gedacht und einige davon auch umgesetzt. Ich bin ein großer Fan der monochromen Naturfotografie. Vielleicht werde ich einige weitere Bilder dafür optimieren und in einem extra Beitrag veröffentlichen. In diesem Sinne und aufgrund des wahnsinnig schönen Herbstwetters halte ich mich kurz und werde euch hiermit noch einen schönen Sonntag wünschen.
Servus!






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen