Sonntag, 28. April 2019

Globetrottel - San Juan de Gaztelugatxe III


Nachdem ich die ersten Urlaubstage in diesem Jahr dazu genutzt habe mein Camper mal Richtung belgische Küste zu steuern, komme ich aber erstmal dazu die Bilder der Game of Thrones Drachenfels Insel hier abzuschließen. Und für alle die, die GoT nicht kennen handelt es sich hier um die spanische Halbinsel Gaztelugatxe welche man im Golf von Biskaya finden kann. 
Hat man den Aufstieg geschafft, kann man sich selber belohnen indem man die Glocke läutet. Ob es Glück bringt weiß ich nicht, zumindest muss man keine Lokalrunde ausgeben, was ja sonst üblich ist wenn man eine Glocke läutet. Hier darf man die Aussicht genießen und ein Tropfen Wasser trinken, den man freundlicherweise hochtragen durfte.
Die Aussicht ist vielseitig. Von einer Hotelküste im Westen bis hin zu einer Bohrplattform im Osten gibt es eine zauberhafte Felsküste mit markanten Muster. Herrlich ist es hier und Glück hatten wir mit dem Wetter. Auch war Glück, dass wir dank Wohnmobil direkt vor Ort früh starten konnten, da als wir wieder hinab aufs Festland gingen uns unzählige, meist asiatische Touristen entgegen kamen. War dann völlig überlaufen auf der Treppe. Von hier aus ging es dann auch der Heimat entgegen. Aber da wir noch Zeit hatten, machten wir noch einen sandigen Zwischenstopp, aber dazu beim nächsten mal mehr. Ich muss nun leider noch ein paar freien Tage genießen. Also schönen Sonntag noch und immer schön brav bleiben.


















Montag, 22. April 2019

Composing - in a Galaxy far, far away


In einer Galaxy weit, weit entfernt und irgendwie doch sehr nah. Wir bewegen und strikt auf Episode IX zu und auch als Serie wird es mit dem Mandalorianer auf Disney+ was zu sehen geben, nur wer wird das sehen? Die meisten Leute die ich kenne und auch ich haben Netflix und Amazon Prime und das reicht mir auch. Jetzt will Disney nachziehen mit einem eigenen Streamingdienst, aber nicht nur Disney. Auch Apple und noch einige andere wollen sich das Geschäft nicht entgehen lassen. Nur wer soll das alles abonnieren?
Disney hat dann aufgrund des ein oder anderen Milliardendeals etliche Blogbuster im Sortiment, doch interessieren würde mich nicht die neuste Zeichentrickverfilmung, sondern nur die kommende Star Wars Serie. Dafür aber ein Abo abschließen kommt für mich nicht in Frage. Von dem ganzen Superdupermegahelden-Marvelzeug hab ich die Faxen dicke und die Blockbuster die kommen sollten schau ich mir im Kino an und muss das dann daheim nicht noch 20 mal machen. Ich werde vorerst bei Netflix und Amazon bleiben, wenn sich nicht irgendwas relevantes ändert. Gerade Netflix mit seinen unzähligen Eigenproduktionen sind für mich eine willkommene Abwechslung zu den Blockbustern. Ich hoffe Netflix wird mehr auf Sachen wie Love, Death and Robots setzen, die mit dieser Serie wirklich was neues auf den Weg gebracht haben und viele solche experimentelle Sachen dürfen gern noch dazu kommen. 
Was wird mit Disney passieren? Naja vermutlich werden Millionen das abonnieren und glücklich sein. Mir egal, solange andere Anbieter weiterhin experimentieren auch auf die Gefahr hin, dass es nicht funktioniert. Jedoch ist mir das lieber als weiterhin Schema F bei Disney.
Da ich ein gewisses Interesse an dem Mandalorianer nicht absprechen kann und auch eine kleine Vorfreude auf Episode IX habe, habe ich beschlossen auch wieder mehr Bilder mit den Figuren zu machen. Hab ich gerade voll Bock drauf. Vielleicht sogar eine Serie über einen Kopfgeldjäger. Wer weiß. Vielleicht nenne ich das Ganze einfach - Rise of the Bounty Hunter - und das erste Bild hier ist der erste Schritt in diese Serie. Würde doch passen, oder?
Das zweite Bild ist eins was ich schon vor einiger Zeig gemacht habe und soll eine Hommage an einen älteren Film sein, den vielleicht der ein oder andere noch kennt. Ich fand die Idee ganz witzig als ich den großen Kamm im Badezimmer sah. 

In diesem Sinne, wünsche ich allen noch einen schönen Tag und hoffentlich ein paar freie Tage. 
Möge die Macht mit euch sein.


Hier kommt noch was...

Freitag, 19. April 2019

Globetrottel - San Juan de Gaztelugatxe II


Weiter geht es Richtung Drachenfels hinauf, nur eben ohne Drachenfels. So langsam hat auch das Wetter ein wenig Struktur in den Himmel gebracht und war nicht mehr einfach nur grau. Ein wenig Dramatik schadet nämlich nie. 
Gestern hab ich auch endlich die erste Folge GoT geschaut und ich muss sagen, dass ich die ganzen negativen Kritikpunkte vieler Leute nicht verstehe. In mir kommt eher das Gefühl auf, dass sich, umso länger es eine Serie oder Filmreihe gibt, Menschen anfangen eigene Theorien zu entwickeln wie es weiter gehen könnte. Dass diese Menschen dann nur enttäuscht werden können ist für mich klar. Die eigenen Erwartungen werden nämlich selten bis nie erfüllt. Oftmals sind die Erwartungen eh so abstrus, dass diese gar nicht erfüllt werden können. Und dann kommt es dazu, dass man Fehler sucht. In der Story, in der Erzählweise oder direkt bei den Schauspielern. Ein vielleicht nicht mal geringer Teil der "Hardcorefans" entwickelt dann religiöse Ansätze und spätestens dann kann kein Regisseur noch irgendwas richtig machen. Bestes Beispiel sind da immer noch Star Wars Fans aber GoT-Jünger entwickeln sich da genau in die gleiche Richtung. Anstatt einfach die Bilder und die Geschichte auf sich wirken zu lassen wird einfach alles schlecht geredet. Da ging es zu schnell und da war es auf einmal nicht schlüssig weil dieses und jenes nicht mit den eigenen Erwartungen nicht übereinstimmte. 
Schlimm ist das finde ich. Diese Tendenzen sind überall im Netz zu finden. Anstatt Kritik mit Argumenten zu untermauern wird einfach alles schlecht gemacht, weil die eigenen Erwartungen die einzig richtigen sind. Sollte nicht jeder einfach die Unterhaltung genießen und nicht als Religion verstehen. Vielen geht dann der schon der Spaß an der Sache verloren und es wird erst richtig losgehetzt. Ich bin jetzt schon auf die Star Wars Experten gespannt die den nächsten Film kaputt reden noch bevor er im Kino war. Da bleibt mir nur noch zu sagen 

"It's just a show, not a religion dude"

Ach ja und schöne Ostern...











Sonntag, 14. April 2019

Globetrottel - San Juan de Gaztelugatxe I


Pünktlich zur neuen Staffel von Game of Thrones dachte ich mir, ich mache mal weiter mit den Bildern von der letzten Globetrottel-Tour durch Spanien und Frankreich. Diesmal befinden wir uns auf der wundervollen kleinen Halbinsel Gaztelugatxe. Was für ein Name? Dem ein oder anderen dürfte vor allem die markante Treppe bekannt vorkommen. Diese wurde nämlich in der siebten Staffel von GoT das ein oder andere mal als Kulisse genommen. Ich gebe es zu, dass die Insel mit der kleinen Kirche nicht ganz so imposant ist wie Schloss Drachenstein aus GoT aber nichts desto trotz ist dieses kleine Stück Land irgendwie magisch.
Ich selber finde, dass ich dies nicht auf den Bildern einfangen konnte. Gerne hätte ich mir dramatisches Wetter gewünscht oder überhaupt Wetter. Dennoch bin ich froh, dass es wenigstens nicht regnete wie die zwei Tage zuvor. Als wir nämlich aus der Halbwüste Bardenas Reales Richtung Nordküste Spaniens fuhren hatten wir noch 36°C. Tags drauf war es dann auf 19°C abgekühlt und den ganzen Tag gab es einen nervenden Nieselregen. Schade, da ich mich sehr auf das grüne Spanien gefreut hatte und auch die Anfahrt war traumhaft. Rechts das Meer und links saftig grüne Berge. Wie im Paradies. Da es sich abzeichnete, dass es sich einregnen würde beschlossen wir relativ spät wieder Richtung gutes Wetter zu fahren. Da Lob ich mir die Freiheit eines Wohnmobils. Man kann dem Wetter hinter her düsen sozusagen. Da ich aber diese Halbinsel hier unbedingt besuchen wollte, machten wir hier stop und besuchten die Kirche gleich früh nach dem aufwachen. Das war auch ganz gut, da wirklich viele Menschen hier her kommen. Selbst früh war schon sehr viel los hier und Andrang auf der engen Treppe. Aber wenigstens ohne Regen.
Wenn ich so die Bilder anschaue freue ich mich, das GoT weitergeht. Zum letzten Mal. Ich freue mich auf den Abschluss und auf imposante Bilder von epischen Schlachten, Burgen, Schlössern und natürlich Drachen. Leider habe ich hier keine gesehen, aber bei diesem Ort wunderte es mich schon fast das wir keine sahen. Eventuell mögen die auch keinen Regen und sind wie wir Richtung Frankreich geflohen. 









Dienstag, 9. April 2019

Composing - Worlds


Ich habe in der letzten Zeit auch einmal wieder etwas mit Photoshop gespielt und habe versucht Welten zu erzeugen. Dazu hab ich mich mehreren Themen gewidmet. Vom Matte Painting über ein Composing bis hin zu einem Bild was komplett in Cinema4D erstellt wurde.
Different styles und different results. Ich mag einfach das Deutsch - Englisch Kauderwelsch. Keine Lust viel zu schreiben. Die Bilder sollten für sich sprechen. Schöne Woche noch.