Sonntag, 29. März 2015

Wide Angel Test Forest

Few month I bought my new camera. A Nikon D610 but some old lenses are not compatible with full format. So I searched for used lenses, because new are very expensive. I found a photoshop with many used things. I found a Sigma 12-24mm Wide angel and an Sigma 70-200mm f2,8 Lens for 600€. Really a good price for these lenses. I had two weeks to send it back if I'm not satisfied.
Weather was good and I know a place near of my home I never visited. Time to force the kids to go into the forest. I know that there is a cave in the forest. So the target was the cave. We found it really quick and walked to the top of the mountain. A wonderful place with amazing pines and a nice bench for a picture. I love that picture really much. Perfect for monochrome. Special mood and a little bit like a fairy world in black and white. I like that lens.
Vor einigen Monaten bin ich ja von einer Nikon D7000 auf eine D610 umgestiegen. Nun hat mein 10-20mm Weitwinkel ja das Problem der Vollformat-Untauglichkeit. Also musste ein neues her. Aber das ist Schweineteuer. So war ich einige Zeit auf der Suche nach einem gebrauchten Angebot. Fündig bin ich bei einem Hamburger Fotofachgeschäft, welches auch viele gebrauchte Sachen im Angebot hat. Und siehe da, gleich zugeschlagen hab ich. Im Warenkorb landeten ein 12-24mm Weitwinkel von Sigma und gleich noch ein 70-200 f2,8 Tele auch von Sigma. Beides zusammen für 600€. Klasse Preis, doch erstmal gespannt schauen ob die Linsen auch brauchbar sind oder bereits Sandgestrahlt sind. Nach einem kurzen Test in den vier Wänden, mussten natürlich auch Outdoortests gemacht werden. Also schnell die Kinder gezwungen in den Wald zu gehen, Familienausflug. Ziel sollte eine Höhle, die zwar direkt um die Ecke ist, trotzdem nie besucht wurde. Die Höhle war schnell gefunden und war eigentlich nur eine unspektakuläre 20 Meter Felsröhre. Also weiter auf den Gipfel.
Oben angekommen, war ich sehr angetan von dem Bild welches ich hier Schwarz-Weiß zeige. 
Ein wirklich klasse Ort. Und das Objektiv hat auch gehalten was ich gehofft hab. Sicher ist es keine Nobel-High-End-Linse aber hey für den Preis bin ich sowas von zufrieden. Würde sogar sagen das es wesentlich besser ist als das 10-20mm Vorgänger für meine alte D7000.
Schnäppchen gemacht und auch das Tele ist super. WIrklich Glück gehabt. Musste nichts zurück schicken und hab meinen Rucksack wieder komplett. 
Da ich immer angetan bin von Kiefernwäldern, gibts hier gleich noch paar Kieferwald-Bilder. 12mm sind schon Bildgewaltig, vor allem aber auch in Räumen. Vielleicht findet sich ja mal noch irgendwann eine alte Firma die paar nette Urbex-Weitwinkel-Bilder von sich machen lässt.
Wenn nicht, eine Bank im Märchenwald tuts auch. Schaut euch mal die Bäume an. 

 

Mittwoch, 25. März 2015

Ladybug

The first days in sun and the life began to move. My kids played in the garden and found a lot of ladybugs. I connected the macro lens with my camera, prepared to hunt for bugs. Few minutes later I found these little really beautiful ladybug. A real model this little guy. He walked without break and I still in his near. Wait for the right moment. Without a flashlight I need sunlight and then it was the first time I realized that my new full format camera had a wonderful advantage. I can now use higher ISO, so I have shorter exposure time than with my older D7000. Wonderful I make a lot of nice ladybug macro shots without a flash and there are so nice motives. My favorite is this little guy walked through the moos. So beautiful. But also the other pictures are good enough to share here. I hope you like it too.
Die ersten Tag mit richtiger Sonne und das Leben beginnt sich zu regen. Meine Kinder spielten im Garten und meinten das alles voller Marienkäfer ist. Also Zeit das Makroobjektiv auf die Kamera zu schrauben. Ein paar Minuten später war ich im Garten und bereit für die Jagd nach Käfern. Lange musste ich nicht jagen. Alles war voll, vom Rot-Schwarzen-Krabbelvieh und ich konnte loslegen.
Da ich keinen Blitz mit runter genommen hatte und die Faulheit über das holen gesiegt hat, musste ich eben ohne extra Licht auskommen. Das erste mal das ich so wirklich den Vorteil von Vollformat gemerkt hab. Es hat zwar die Sonne geschienen, doch der Makrofotograf ist von Natur aus Lichtsüchtig. Hohe ISO bedeutet kürzere Belichtung. Und das ganze mit einem Rauschverhalten, welches die D7000 vor Neid erzittern lässt. Naja irgendwo muss sich das Geld ja bemerkbar machen. Nachdem ich also mein Model gefunden hatte ging es los, eine wilde Hetzjagd durch die Wiese, über Moos bis hinauf auf eine Pflanze. Und immer macht der kleine ne gute Figur. Mein Favorit ist das erste Bild mit dem Käfer im Moos. Das sieht einfach nach fröhlicher Wanderung aus, wie er so seine Beine lang macht und stolziert (Wahrscheinlich in Todesangst, da immer das 180mm Rohr auf ihn gerichtet ist). Aber auch die anderen Bilder sind es Wert gezeigt zu werden. Ich denke jedes steht für sich und wartet nun darauf angegafft zu werden.








 

Sonntag, 22. März 2015

Different Results "The Judge"

Zwei Wochen ist es jetzt her das ich das Bild zum Henker zur Bearbeitung frei gegeben habe. Zwei Wochen in der Hoffnung das sich paar mehr Leute finden die mitmachen. Falsch gedacht. Habe zwar immer mal wieder drauf hingewiesen, aber am Ende hat jeder über mangelnde Zeit geklagt. Ok, dann ist das eben so. Mir dann auch egal. Mir macht das ganze Spaß und solange läuft das hier auch und wenn ich alleine Pixel schiebe.  Aber soweit isses wohl noch nicht. Drei treue Blogger haben mir ihre Version zugeschickt. Danke dafür. Da ihr drei auch wie es scheint die einzigen seit die mitmachen, richte ich auch gleich mal eine Frage an euch drei. Natürlich kann auch jeder andere Antworten. Und zwar Frage ich ob ich die Zeit bei zwei Wochen lassen soll, oder wieder auf eine Woche verkürzen?

Zu den Bildern. 
Ich finde es interessant wenn die Bilder bei mir eintrudeln und ich die Ergebnisse sehe. Ich finde das Ganze sogar noch interessanter als so mancher Fotowettbewerb. Hier gibt es nur ein Ausgangspunkt und die Kreativität des Einzelnen bestimmt das Ergebnis. 
Ich bin ein wenig genervt von Fotowettbewerben und Projekten, wo dann doch viele nur ein Bild aus ihrem Archiv hochladen. Oder aus Zeitmangel ein liebloses Motiv, dass gerade mal so noch zum Thema passt knipsen. Hauptsache Teilgenommen. Das hier finde ich etwas anders, aber ich bin eh ein Photoshop-Composing-Freak. Mir macht das bearbeiten manchmal mehr Spaß als das fotografieren.
Und dann zu sehen wie andere das gleiche Foto bearbeiten ist interessant. 
Zu meinem Bild muss ich sagen, dass ich aufgrund einer OP ein paar Wochen daheim ans Nichtstun verdammt war. Hab aber nicht nichts getan sondern hab bissl Photoshop gequält. Daher ist mein Bild auch bissl umfangreicher geworden. Werde aber dazu mal einen eigenen Post schreiben. 
Interessant finde ich das Eva und Jakob eine ähnlich Idee hatten. Nobby hat ein schönes dreckiges Bild was sehr gut zum Motiv passt kreiert. Freu mich auf die nächste Runde, Gebt mir mal nen kurzes Feedback zwecks der Zeit.

My Version

Two weeks are gone since the last post. Two weeks for a interesting picture and I hoped that more guys join the project. But I was wrong. I will not cry about just three participants. Thank you for your time. I like this project, so I will go on.
The Judge, wonderful picture. I was crazy with this picture. Because I had a surgery I was some days sick leave and had a lot of time to create a amazing Matte Painting.
I will write in next time a own blogpost about this picture. I hope that next time more join but I don't think so...
Here again the original file for you to compare.

And the picture for the next two weeks.
Sponsored by +Eva Mestermann 
I'm a little bit envious.
I hope there are more people who edit this wonderful landscape picture from Tenerife.
Eva traveled just for these projekt to this wonderful island ;)

JPG                                    RAW



Dienstag, 17. März 2015

Urbex - Iron Mill II

The second part of the pictures from the iron mill. Another post with wonderful graffiti and other artwork. But also with some nice pictures with decay from this lost place. My personal highlight is the wall with the bird. Really amazing, so a colorful bird on such an amazing decayed wall. And the green plants on the ground are also a fine detail that this picture is so wonderful. At the end of the post I have the same picture just a little bit further away. I like plants at such places. So surreal.



Der zweite Teil von den Bildern aus dem Eisenwerk. Ein weiterer Post mit wunderschönen Graffitis und anderen schönen abstrakten Kunstwerken. Jedenfalls denke ich das es Kunst sein soll. Aber seht euch selbst die hängenden "Dinger"an. Schaut euch einfach die anderen Bilder auch an. Was mir am meisten gefällt ist der Hammer Vogel an der alten Backsteinwand. Was für ein geiles Bild. Dazu noch die Pflanzen auf dem Boden. Dann auch links die Stromkästen und das zugemauerte Fenster. Wirklich fantastisch. Am Ende vom Post hab ich noch mal das gleiche Motiv, nur ein wenig weiter weg und mit Stuhl. Ich mag ja Pflanzen an solchen Orten, dass hat immer was von dem Ende aller Tage. 


 Hanging gardens or something else.


 Indoor jungle!

Perfect place to wash


 Scary faces...

 Time owl
 


Samstag, 14. März 2015

Oachkatzal

Vor einigen Tagen hörte ich früh komische Geräusche aus dem Wald hinterm Haus. Ich ging ans Fenster und suchte die Baumkronen nach Vögeln ab. Ohne Erfolg. Aber dann, nicht eins, zwei, drei oder vier Eichhörnchen wirbelten da rum, nein fünf Stück konnte ich zählen.
Und wie die abgingen, hoch - runter, links - rechts, über die Straße, durch den Garten und wieder hoch und runter. Zwischendurch immer wieder wilde Hoppelei in der Baumkrone. Es sieht ganz nach Paarungszeit aus. Jedenfalls bin ich gleich vor und hab die Kamera geholt. Drauf war das 180mm Tamron Objektiv, ok das war schon mal ganz gut. Leider war das Licht an diesem Morgen sehr Diffus und die Viecher sind sau schnell gewesen. Eigentlich bin ich mit der Schärfe nicht so zufrieden, werde die Bilder aber trotzdem zeigen. Alle Bilder hab ich aus meinem Schlafzimmerfenster gemacht, der richtige Ort also für ein wenig heiße Aktion im Wald ;).
In Bayern heißt das Eichhörnchen übrigens Oachkatzal oder so ähnlich. Find ich irgendwie passend. 
Few days ago I heard some noise out of the forest behind the house. I was looking for birds but I saw nothing. And then, not one, two, three, four squirrel. There were five squirrel in the woods and hunted each other. Squirrel, the Bavarian word for it is Oachkatzl. Sounds like "ass cat" in German.
I ran to get my camera. The 180mm 3,5 Macro lens was on the camera. So I used this lens. All of the pictures I shot out of my sleeping room. It was really not easy because the critters are really fast and the light was diffuse. I think its mating season. They going crazy, so I can't get a really shape picture. I will share the pictures nevertheless.
 Leider nicht scharf aber trotzdem irgendwie lustig.
 




Freitag, 13. März 2015

Urbex - Iron Mill I

When I had the shooting with +Sara Gläser . I used the time to make also some pictures from this amazing location. An abandoned and decayed iron mill. But this iron mill was a little bit different than some other urbex locations. Years ago, I think in 2006 this abandoned company site was the venue of an art and lifestyle event called IBUg. A festival for urban art. I think there was a wonderful mood here. Music, artists, screenings and a lot of places to explore. 
There are a lot of traces of this event. But look at yourself. Wonderful Graffiti art in connection with the old walls. Also some interesting abstract artworks. Perfect for some photos. Also for a shooting.
The pictures with Sara you known already, if not look here: Shooting Sara
Als ich das Shooting mit +Sara Gläser hatte, habe ich die Gelegenheit gleich genutzt ein paar Bilder von dieser außergewöhnlichen Location zu machen. Eine altes verlassenes und heruntergekommenes Eisenwerk. Aber dieses Eisenwerk war ein wenig anders, als andere bereits besuchte Orte. Vor einigen Jahren, ich denke so 2006, war dieses Firmengelände Veranstaltungsort für die IBUg. Eine Art Festival für Urbane Kunst. Graffiti, Modeschauen, Filmvorführungen und schräge Kunst waren hier zu sehen. Teilweise sind die Werke auch heute noch in einem erstaunlich gutem Zustand. Jedenfalls für einen solchen verlassenen Ort. Das muss schon ein geiles Fest gewesen sein in der alten Firma. Kann mir die Stimmung bildlich vorstellen. Gerade Abends mit einer interessanten Beleuchtung und überall Musik. Aber schaut selbst. Ein paar wirklich interessante Graffiti-Kunstwerke, Abstraktes und natürlich typische Urbex-Motive gibt es heute hier. In den nächsten Tagen kommt dann der Rest.
Falls ihr die Bilder vom Shooting mit Sara noch nicht kennt, dann solltet ihr schleunigst hier drücken: Shooting Sara
no, no hanging gardens


The sad Panda, pictures like this are amazing on this locations.
I love walls behind windows. Such a fantastic view.


If you walk through the hole, I see you.
The Bird and the Girl.
It depents on the position. Abstract triangle.

This code works.
an iron place ;)

Hot like fire!!!!