Montag, 25. Dezember 2017

Globetrottel - Torrita di Siena I


Ab in die Toskana, hab ich mir gedacht. Gelandet sind wir dann in dem verschlafenen Örtchen Torrita di Siena. Das Ziel war gar nicht auf unserer Liste, sondern wurde nur zufällig auf unserer Camper-App Womo-Stellplatz.eu. Hier findet man auch unterwegs schnell Stell- und Campingplätze für Wohnmobile. Die App ist nicht nur Notlösung bei mir, sondern das Planungstool schlechthin. Bisher sind wir immer nahezu blind drauf zu gefahren und haben unsere Routen bis auf "must sees" von Tag zu Tag über diese App geplant. 
So auch hier. Ich hatte mich nach einem Stellplatz in der Nähe zu einem Dorf umgeschaut, da wir abends noch ein wenig durch die Gassen schlendern wollten. So bin ich auf Torrita di Siena gestoßen. Stellplatz direkt bei der Altstadt, kostenlos Strom gabs auch. Also auf gehts. Als wir angekommen sind war alles frei, also nahmen wir uns einen Platz und sind durch die "Altstadt" gezogen.
Begrüßt wurden wir von drei Rentnern die am "Stadttor" vermutlich gemütlich über den Bürgermeister lästerten. Das war es dann fast aber auch, kaum Menschen in den engen Gassen. Dazu unglaublich viel Atmosphäre. Einmal winkte uns ein älterer Mann zu aus einem der oberen Fenster und hier und da saßen einige Leute in Cafe's. Ich kam mir vor wie in einem Märchen. Die Terrakottafarbenen Wände und hier und da ein wenig grün haben so unglaublich viel Flair. Ich liebe sowas. Die kleine Altstadt stellte sich durch die vielen verwinkelten Gassen größer als gedacht heraus und alles sah irgendwie gleich aus und doch unterschiedlich. Überall gab es was zu entdecken, sei es auch nur ein Tisch in einer Wohnung voller Weinflaschen, wenn man ma durch ein offenes Fenster blickte. Ja so stellt man sich Italien vor. Vermisst hab ich nur eine rassige Italienerin die ihrem Lover lauthals eine Szene macht und mit Blumentöpfen bewirft. Dieses Klischee wurde aber leider nicht bedient, nirgends. 
Hier, heute nun einige Bilder aus und um Torrita di Siena. Ich hoffe sie bringen ein wenig Sommer zurück. Weihnachtliche Grüße.
























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen