Samstag, 9. September 2017

Matte Painting - The Fortress on the Shore


Nachdem ich hunderte Urlaubsfotos bearbeitet, in ein tolles 114 Seiten dickes und 30x30cm großes Fotobuch gepresst habe, hatte ich etwas Entspannung gebraucht und habe vorgestern und gestern Abend mal ein wenig Zeit mit diesem Matte Painting verbracht. Dazu ein gutes Hörbuch und ich fühle mich entspannt. Ich liebe ja Matte Paintings. Ihr wisst nicht was das ist? So nennt man die künstlich erstellten Hintergründe in Filmen die einfach nicht von dieser Welt sind. Viel Composing und ein klein wenig malerei und schwups hat man eine neue eigene Welt erschaffen.
Das Hintergrundbild habe ich gesehen als ich das Urlaubsfotobuch eines Freundes anschaute. Er stellte es mir zur Verfügung und wenn dann Abends überall die Lichter ausgehen, geht mein Grafiktablett an. Da in nächster Zeit sehr viele Urlaubsfotos hier zu sehen sein werden, dachte ich, ich lasse den Blog einfach noch paar Tage in Ruhe und mach erstmal ein schönes Bild. Ob es nun schön ist überlasse ich jedem selbst. Mir gefällt es auch wenn es Fehler hat. 
Also in nächster Zeit werden hunderte Fotos auf 3600km Urlaub hier eintrudeln. Das passt mir ganz gut, denn da habe ich viel Zeit für Projekte. Ich werde in nächster Zeit weniger fotografieren, sondern wieder mehr basteln und dann die Ergebnisse ablichten. Mehr Photoshop und ein wenig Cinema4D. Viele Fotos in die Richtung meines Star Wars Figurenprojektes und weniger normale Fotos. Habe derzeit das Gefühl alles schon mal fotografiert zu haben. Daher solche Matte Paintings. Orte selbst erschaffen nenne ich das. Hoffe es gefällt euch so wie mir.

Edit: Ich war dann letztlich nicht ganz zufrieden mit dem Bild. Vor allem weil mich die Proportion zum Schiff gestört hat, dass somit die Entfernung unrealistisch wirkte. Habe das noch mal abgeändert und bin jetzt deutlich zufriedener. Zum Vergleich das erste Bild hier unten.