Dienstag, 15. November 2016

Globetrottel - Tour de France - Part VIII


Frankreich, mal wieder und noch lange nicht der Schluss der Bilder aus dem Urlaub. Das ist auch ganz gut so, da ich momentan überhaupt gar keine Lust habe durch die Gegend zu rennen und Fotos zu machen. Derzeit beschäftigen mich meine kleinen und großen künstlerischen Projekte ein wenig mehr. Dafür mache ich auch das ein oder andere Foto. Vielleicht mache ich auch länger eine Pause, vielleicht so lange bis mir die Frankreich Bilder ausgehen. Denke, dass wird dann im Sommer sein, wenn der neue Urlaub vor der Tür steht. Vielleicht auch schon Ostern, kommt ganz aufs Wetter an.
Aber heute dreht sich wieder alles um die Bretagne. An diesem Montag, als die Bilder entstanden sind, wollten wir eigentlich eine kleine Städtetour machen, da wir ja sonst nur Strände und Kultur hatten. Also sind wir um die Mittagszeit losgedüst in die nächste Stadt. Alles zu. Na da dachte ich mir, dass sowas wie Siesta ist. War ja auch richtig heiß. Aber es war gar nichts auf. Nicht mal ein Restaurant. Das war seltsam, jedenfalls für deutsche Verhältnisse. Aber andere Länder andere Sitten dachten wir. Irgendwann war mir das aber zu doof und ich kam auf die unvorstellbar kluge Idee mal nach Feiertagen in Frankreich zu googlen. Siehe da, wir haben wirklich das Glück gehabt einen Feiertag erwischt zu haben, also gab es Kaffee im Wohnmobil und Sightseeing in einer ausgestorbenen Stadt mit einem Ende am Strand, wo sonst? Beim nächsten mal gibt es dann aber wieder mehr Strand, versprochen.


Die Kirchtürme gefallen mir ungewöhnlich gut. Diese vielen kleinen Details finde ich bei jeder Kirche aufs neue interessant und daher habe ich auch so gut wie jedes Gotteshaus fotografiert.









Die zwei Katzen waren die einzige Bewohner die wir auf unserer Stadttour gesehen haben. Dafür waren die beiden relativ witzig wie sie so da schauten.


Ein deutscher Soldatenfriedhof in der Bretagne.




Und weiter geht es zum nächsten Strand. Hier gab es wie überall Wasser und Sand.
Auch gut haben mir die schönen Häuser gefallen die wir über das ganze Land gesehen haben.
Hier zwei davon.