Zoo Leipzig - Sachsenjungle


Geht man in einen Zoo schaut man meist Tiere an, oder auch einfach mal die Gegend. Noch nie habe ich bei einem Zoo Besuch, so wenige Tiere fotografiert und so viel drum rum. Der Leipziger Zoo ist in dieser Sache phantastisch. Es gibt so viel zu sehen, so viele Details und schöne Stellen. Alleine die große Halle Gondwanaland hat mich völlig beeindruckt. Von einer Fahrt mit einem Boot durch den Dschungel bis hin zu den Hängebrücken durch die Pflanzen. Alles ist hier stimmig und entführt einen in eine ferne Welt. Ja, man bekommt förmlich Fernweh. Dazu gibt es nette Restaurants mit viel gutem Essen, den jeweiligen Kontinenten entsprechend.
Ich hoffe ich konnte die tropische Stimmung so halbwegs einfangen. Am meisten gefallen mir die kleinen Details. Eine alte Zeitung über eine Expedition oder ein rostiges Fass welches der Efeu für sich eingenommen hat. Immer wieder Röhren mit großen Ameisen die wichtig Blätter und andere Materialien umhertragen. Eine alte Rikscha , eine rostige Lampe am Boot oder ein mit Pflanzen überwuchertes Boot neben einem alten Jeep im Dschungel. Alles liebevoll platziert und sehr gut für die gesamte Atmosphäre. Da waren die Tiere schon fast Nebensache. Ja Tiere gab es auch hier. Verschiedene Vögel, ein Faultier welches wir nicht gesehen haben, da es wohl zu faul war. Neben einem Ozelot haben wir auch einen riesigen Komodowaran gesehen und so manch anderes Getier. Aber die Tiere sind hier wirklich schon fast unnötig. Die Halle alleine ist Urlaub im Regenwald. Mir hat es sehr gefallen. 




















  



Beliebte Posts