Garten Eden - Part IV


Gähn... schon wieder Makroaufnahmen und Blumen. Langsam wird es langweilig oder? Naja, zur Abwechslung gibt es dafür heute fast keine Schmetterlinge sondern meine Lieblingsflattermänner. Ich liebe Hubschrauber und da liegt es auf der Hand, dass ich auch Libellen liebe. Am meisten mag ich natürlich Libellen mit einem wunderschönen Bokeh im Hintergrund so wie man es hier auf dem ersten Bild sieht. Traumhaft, finde ich jedenfalls. Und wenn man schon am Wasser ist wo Seerosen blühen, fotografiert man diese eben gleich mit. Kostet ja nichts. 
Leider war es noch zu früh für die großen grünen Libellen, dafür gab es sehr viele kleine Blaue die aber um einiges nervöser und schreckhafter sind als die großen. Libellen gehören unter anderem zu meinen Lieblingsinsekten, da sie einen völlig interessanten Körperbau haben und wie aus einer anderen Welt wirken. Des weiteren lassen sich Libellen sehr gut fotografieren. Sind nicht so schreckhaft wie man andere Viecher und wenn sie mal irgendwo sitzen, bleiben sie auch meist einige Zeit hocken. Glück kann man auch haben sie im Flug zu erwischen, da sie ziemlich oft in der Luft stehen bleiben. Nimmt man sich die Zeit, kann man auch ein Muster erkennen. Sie fliegen oftmals immer wieder die gleichen Wege und halten oft an den gleichen Stellen an. Perfekt also zum fotografieren wenn man sich Zeit nimmt. Und jeder der Makrofotografie betreibt, weiß das man da viel Zeit investieren kann und manchmal auch muss. Habe hier mal noch zwei ältere Beiträge rausgesucht wo ich die großen grünen Libellen mal erwischt habe. Libelle-1 und Libelle-2. So genug der Worte. Viel Spaß bei den Bilder und noch einen schönen Sonntag.









  









   


Natürlich kommen jetzt noch ein paar obligatorische Schmetterlinge.