Reichsburg - Cochem - Mosel


Und wieder waren wir unterwegs. Und wieder nur in der näheren Umgebung. Und wieder hat es uns zu einer Burg geführt. Wie man sehen kann, hat es uns zu der wirklich schönen Reichsburg nach Cochem geführt. Auf der Burg selber waren wir leider nicht. Das kommt dann ein anderes mal dran. Auf dieser Tour sind wir aus lauter dumdudelei einfach nach Cochem gefahren. Pünktlich zu einem Weinfest angekommen und obendrein haben wir einen Parkplatz direkt an der Mosel mit Blick auf die Burg gefunden. Zuerst sind wir, da es schon recht spät war auf eine Tour durch die verschlafene und durch und durch idyllische Innenstadt gestartet. Cochem ist eine Kleinstadt wie ich sie selten gesehen habe. Herrlich gelegen im Moseltal, gemütliche Gassen, einladende Bars und über allen thront die Burg. Ja, Cochem ist durchaus einen Besuch wert. 
Nachdem wir soweit alles erkundet hatten sind wir zurück zum Auto und haben noch ein wenig die Ruhe genossen. Ich wollte unbedingt Nachtbilder der Burg, also bin ich als die blaue Stunde ihr Ende fand nochmal vors Auto um das einzufangen. Und das hat sich wirklich gelohnt. Durch die tief hängende Wolke, die durch die Burgbeleuchtung angestrahlt wurde, entstand eine sehr schöne Lichtstimmung. Aber da könnt ihr euch euer eigenes Bild machen beim Bilder anschauen.
Das schöne an der Burg ist auch, dass sie auf einem kleinen Hügel im Tal ist, so schön gelegen, dass man fast drum rum fahren kann. Und da man das kann, kann man auch ab und an mal anhalten und ein Foto machen. Da ich zu faul war das Stativ mit zu schleppen, hatte ich alle Bilder aus der Hand gemacht (bis auf die Nachtaufnahmen natürlich) und mit Color Efex bearbeitet. Habe es fast so hinbekommen, als hätte ich HDR's gemacht. Ganz cool eigentlich. Ach genug gefasselt, schaut euch die Bilder an, oder auch nicht. Mir egal ;)







 






 
Kleiner Spaziergang durch die wunderschöne Kleinstadt Cochem. Eigentlich ist Cochem glaube ich ziemlich verschlafen, doch die recht große Anzahl an Moselschiffen die voll sind mit zahlungswilligen Touristen ist wie ein Motor der die alte Stadt jung hält.








 
Am nächsten Morgen war das Wetter nicht mehr ganz so gut, doch es war trocken also sind wir noch ein wenig durchs Moseltal gedüst. Das kann ich auch empfehlen, sehr Idyllisch das Tal und in den kleinen Dörfern entlang der Mosel kann man überall gut essen und vor allem mal ein Glas Wein schlürfen.