Dienstag, 10. November 2015

Steampunk Shooting - Part I

Dies ist eigentlich der zweite Teil der Bilder vom Piratenshooting, doch haben sie ihren eigenen Beitrag bekommen. Sicher kann man Steampunk auch in die Epoche der Piraten ansiedeln, immerhin ist man da sehr flexibel, doch finde ich, sollten sie für sich stehen.Vor allem weil ich auch so viele davon habe. Reicht sogar für einen weiteren Steampunkbeitrag. 
Steampunk fasziniert mich nun schon seit einigen Jahren. Die Bilder von Cosplayern, die Detailverliebtheit der Kostüme, das Verschmelzen von Geschichte und Science Fiction und die vielen CGI Bilder, Filme und Bücher die ich verschlungen habe, haben ihren Teil zu meiner Liebe beigetragen die ich für Steampunk empfinde. Als ich dann auf dem Parkplatz beim Piratenshooting gesehen hatte, dass sich unter die Freibeuter auch der ein oder andere Luftschiffpilot geschummelt hatte, stand mein Ziel den Fokus auf diese beiden wirklich netten Personen zu lenken fest.
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich anfangs nicht mit der Tatsache umgehen konnte, dass es sich bei den Rollenspielern um Menschen im bestem Alter handelte. Durch bisher wenige Berührungspunkte bestand diese Szene bisher für mich eher aus jungen Computerspielefreaks und anderen Nerds. Ich war aber durchaus positiv überrascht und habe mir auch viel erklären lassen. 
Verkleiden ist nicht wirklich mein Ding, aber ich habe mich wirklich hingerissen gefühlt dieser Szene beizutreten und wenn ich ehrlich bin geht der ein oder andere Gedanke immer noch durchs Oberstübchen. Sieht man ein verkupfertes Teil oder ein anderes Accessoire denkt man schon das man damit dieses oder jenes bauen könnte für ein Kostüm.
Hm, später vielleicht irgend wann mal. Heute geht es erstmal um diese beiden hier. Da ich schon wirklich immer heiß drauf war ein 0815 Steampunkbild zu erstellen, mit alter Lokomotive und Dampf, sah ich hier meine Chance. Gesagt getan, mein erstes Steampunkbild. Besteht zuallererst aus dem unteren Bild welches ich vor einer Hauswand aufgenommen habe. Dazu eine Dampflok aus dem Technikmuseum in Speyer und ein altes Bahnhofsgebäude. Dazu mit Photoshop ein bisschen unverzichtbaren Dampf gepinselt und das war es auch schon. Ganz easy und ohne viel Arbeit aber was soll ich sagen. Mir  gefällt es, ich finds Geil! So stelle ich mir Steampunk vor. Toppen kann man das nur wenn man direkt an der Lokomoive oder einer anderen alten Industrieanlage fotografieren würde. Hoffe sowas ergibt sich auch mal noch.
Wie lange habe ich darauf gewartet? Ach wie ich Steampunk liebe. Aber auch die anderen Bilder sind klasse geworden und jedes steht für sich. Ich wollte auch jedes zeigen, alleine aus Respekt das sich die beiden die Zeit genommen haben und die Arbeit die sie in die Kostüme gesteckt haben. Ich hoffe die Bilder gefallen der ein oder anderen verirrten Seele die hier ab und an mal her findet.

Gerade weil die Frau kein junges Püppchen mehr ist, sondern eine gestandene hübsche Frau wirken die Bilder meiner Meinung nach authentischer. Solch ein Kostüm passt auch viel mehr zu einer reiferen Frau und dann noch die Knarre. Das ist Steampunk!



Aber auch die Herren der Schöpfung mussten sich nicht verstecken. Auch hier viele kleinere Details an dem Kostüm. von der Lederweste bis zur Brille hat alles gepasst. Ich denke bei den Bildern ist auch noch viel Material für weitere Photoshopcomposings dabei. 

 Gleiches Bild, verschiedene Bearbeitungen. Mir haben beide gefallen. Das untere hat ein wenig was von einer alten Postkarte. Da hier noch Platz war gibts beide.
 Mit einander, aber auch gegeneinander, Frau und Mann eben....
 
 

Und auch der ein oder andere Pirat musste dran glauben! Durch das verschmelzen der Epochen passt der nette Piratenkapitän auch noch wunderbar zur gefährlichen Pistolenlady

 Wem die Bilder gefallen haben, sollte sich auch unbedingt die ersten Bilder vom Piratenshooting anschauen. Ich möchte mich auch noch bedanken bei den hier Beteiligten.
Ich habe eure Namen gar nicht und kann mich somit nicht an euch persönlich wenden.
Doch ich hoffe euch erreichen die Bilder und sie gefallen euch.