Dienstag, 4. Februar 2014

Den Gamle Kirkegaard

Den Gamle Kirkegaard,
oder wie der nicht dänisch Sprechende sagen würde "der alte Friedhof".
Mitten in Flensburg findet man dieses durchaus sehenswerte Fleckchen Erde.
Irgendwie seltsam anzuschauen, auf der einen Seite sehr gepflegt, aber dennoch verlassen.
Vielleicht lag das auch am nicht ganz so gutem Wetter, was zum einen der Lichtstimmung
bei so manchen Detailaufnahmen zu gute kam, leider aber auch in Sachen Struktur am Himmel
relativ mies war. Aber wie es nun mal so ist, man kann nicht alles haben.
Aufmerksam geworden bin ich durch Tipps von Eingeborenen und anderen Fotografen
 die meinten der Friedhof wäre mal einen Blick wert.
Für mich war es ehrlich gesagt nur zweite Wahl, da ich eigentlich in ein verlassenes Krankenhaus wollte.
Dieses war leider so verschlossen das ich nur eine Runde drum herum drehen konnte und durch 
Fenster fotografieren musste. Durch das schlechte Wetter wollte ich auch nicht ewig rum 
fahren, nur um dann im Regen zu stehen. So bin ich kurzerhand auf den Friedhof und habe einiges 
gefunden. Kreuze die im Baum eingewachsen sind, oder auch eine Sphinx, die hier aber
wohl nicht die gleiche Funktion hat wie die in Gizeh.
Aber auch viele andere Kreuze und Urnen, halt so Sachen was man auf einem Friedhof so findet.
So genug der unnützen Worte, viel Spaß beim Kreuze anschauen...





Da hat wohl jemand zu Beerdigung nen Baum gepflanzt.
Sowas mag ich ja total. Solche Details geben einem solchen Platz die richtige Stimmung.




Diese niedliche Katze hier ist übrigens der Idstedt-Löwe.
Erschaffen im Jahr 1862, hat der Löwe ne ganz schöne Reise hinter sich.
Flensburg nach Berlin, von dort dann nach 1945 nach Kopenhagen und 2011 zurück nach Flensburg.
Warum, sind alle so heiß auf so nen Löwen der aufm Friedhof steht?
WIKIPEDIA schreibt einiges über die Mietze, also wer Zeit hat, nur zu.