Die Rote Straße

Die Rote Straße, wirklich eine Sehenswürdigkeit in Flensburg.
Eine schöne Einkaufsmöglichkeit wenn ich auch nichts gekauft habe.
Mir hat die Straße an sich recht gut gefallen. Gut war auch das an diesem Tag etwas Regen kam.
Somit waren nicht ganz so viele Dänen unterwegs. Tatsache war nämlich das ich in den
Gassen nur eine Sprache gehört habe, dänisch.
Scheint wohl auch bei den Nachbarn kein Geheimnis zu sein, das die Straße ein besonderes Flair hat.
Denke im Sommer, bei gutem Wetter gibt es dort auch noch ein wenig mehr zu sehen.
Und am Abend bestimmt auch den ein oder anderen betrunkenen Dänen. 
Durch den grenznahen Alkoholtourismus kommen hier meist lustige treffen zustande.
Natürlich versteht ein Däne kein Wort deutsch, auch wenn die das in der Schule lernen.
Aber die Franzosen können ja auch kein Englisch, und ich weder französisch noch dänisch.
Somit hatten wir einige lustige Unterhaltungen ohne Sinn und Inhalt.
Macht nichts,
war es schon ne schöne Ecke.
Die Rote Straße, die eigentlich gar nicht so Rot war.
Schöne kleine Gassen, Hinterhöfe und viele kleine Lädchen in die ich aber nicht gegangen bin.
Herkommen lohnt sich, überhaupt ist Flensburg eine sehr schöne Stadt.
Sehr sauber und mit viel Flair und natürlich Dänen.