Flensburg Harbor

Momentan geht ja im Norden die Welt unter.
Als ich im Oktober in Flensburg war, durfte ich auch an einem Sturm teilhaben.
Damals wehte mir Sturmtief "Christian" um die Ohren. Wie passend.
Diese Bilder hier hatte ich vor dem Sturm gemacht. Zum Glück, den nach "Christian"
und damit meine ich jetzt mal nicht mich, sah es doch ein wenig anders aus.
Einige Boote sollen sogar umgefallen sein, dies hab ich aber nicht selber gesehen. 
Dafür aber Bäume die mitten in der Stadt lagen, Dächer die neben ihren Häusern lagen und Autos 
die unter irgendwas lagen. 
Hier hatte ich das Glück das neben dramatischen Wolken es doch recht ruhig war. 
Bei den HDR Bildern sieht man dann schon das der Wind da war, 
aber dadurch sehen die Bilder nicht schlecht aus, es passt sogar zu solchen Bildern wenn man
es schafft den Wind zu visualisieren.
Das erste Bild gefällt mir persönlich am besten, da hier durch die Lichter im Hintergrund ein 
schöner Kontrast zum blauen Himmel entsteht.
Auch das Boot im Vordergrund strahlt so eine Ruhe aus, wie es nur ein kleines Segelboot kann.
Die letzten Bilder waren aus dem Museumshafen, wobei die Schiffe nicht wie Museumsstücke aussahen sondern eher wie kleine Liebhaberjachten.
Wünsche allen ein ruhiges sturmfreies Wochenende.












Beliebte Posts