Levitation

Schon als ich vor etwas längerer Zeit mal ein paar Schwebebilder von
+Alexander Heinrichs gesehen hatte, wusste ich das ich das auch mal ausprobieren wollte.
Und was soll ich sagen, es hat ne Menge Spaß gemacht, auch wenn die
fertigen Bilder noch nicht ganz so sind, wie ich sie mir vorstelle.
Wenigstens hab ich die Stimmung gut eingefangen, so denke ich jedenfalls.
Zum Shooting an sich ist zu sagen das Anika, eine Bekannte von mir schon einmal
vor meiner Kamera stand. Ich wusste also das sie nicht abgeneigt ist vor der Kamera zu stehen,
wie die Mehrzahl der Mädels, die zwar alle gerne Fotos von sich haben wollen, 
aber sich nicht fotografieren lassen wollen.
Wir hatten einiges vor an Fotos und haben nicht mal die Hälfte geschafft, 
das macht aber nichts, das machen wir ein andermal.
Auch die Freundin von Anika, Meli war kurzer Hand bereit dazu sich vor die Linse
zu stellen und es sind richtig gute Fotos geworden, aber dazu ein andermal mehr. 
Heute soll es sich um Levitation drehen, freies schweben.
Ich bin sicher fast jeder hat schon einmal solche Fotos gesehen. 
Die Idee ist echt gut und man kann eine Menge machen um auch eine gewisse Atmosphäre 
zu erzeugen. Wie auf dem ersten Bild. Ja einige die es gesehen haben, haben wohl 
zuerst an Emily Rose gedacht, die ja jetzt schon mehrfach vor der Kamera Exorziert wurde
und wohl angeblich auch im richtigen leben schon.  
Bei uns war zum Glück kein Dämon beteiligt, nur ein Bett, eine Bank und die Anika.
Ach ja so ganz ohne Photoshop gings auch nicht.
Wer wissen will wie man solche Bilder macht kann mich ja fragen, obwohl das 
ja eigentlich auf der Hand liegt.
Ich habe zwar nicht danach gesucht hab, aber ich bin mir
sicher das es im Netz auch einige Tutorials dazu gibt.
So genug geschwafelt, kommen wir zum ersten Bild.
Das Bett war geeignet für solch ein Foto, auch die große Kerze am Rand war wie
geschaffen für diese Scene. Auch gab es viel zu lachen, da eine Bank mit Frau
drauf, nicht wirklich sicher steht auf einer Matratze. Aber ist ja nochmal alles gut gegangen.
Ich werde euch mal zwei Bearbeitungen zeigen, sucht euch die aus die euch besser gefällt.
Für mich ist es definitiv Schwarz/Weiß, aber auch die andere hat ihren Charme.
Hier ist zwar nicht wesentlich mehr Farbe drin, dennoch hat dieses Bild ein 
wenig eine andere Wirkung beim betrachten.

Und weil es so schön war haben wir das ganze nochmal im Treppenhaus versucht.
Das Foto an sich ist ganz gut, dennoch finde ich es sieht weniger nach Schwebebild aus.
Eher wie ein Sprungbild oder Fliegbild.
Gemacht haben wir das Foto mit einer Leiter. Beim nächsten mal würde ich aber eine andere
Perspektive wählen oder eine andere Position des Models.
Weiß nicht aber irgendwas passt da net so ganz.
Zum Bild sei noch zu sagen das ich zuerst ein Panorama vom Treppenhaus gemacht
habe, da selbst bei 10mm das Treppenhaus nicht aufs Bild gepasst hat.
Also erstmal ein Panorama geschossen und dann rumprobiert
bis ihr nun das Ergebnis hier seht.
Sagt mir eure Meinung zu solchen Bildern.
Mir hat es wirklich Spaß gemacht, das mal selber zu probieren und hoffe das es nicht 
das letzte mal war.


Beliebte Posts